EX

HMI-Technologien für alle Applikationen in explosionsgefährdeten Bereichen

You Tube

Virtualisierung und ihre Vorteile

Die „Automatisierungswelt“ setzt mehr und mehr auf Virtualisierungen und damit auf eine Trennung der Hardware von Software-Anwendungen. Das erhöht insbesondere die FLEXIBILITÄT im Zugriff auf Netzwerkdaten, auch in der Vor-Ort-Bedienung. Zusätzlich fallen unterschiedliche Kosten- und Sicherheitsvorteile an, die im Nachfolgenden kurz beschrieben sind:



Sehr flexible Zugriffsmöglichkeiten:

Über die zentrale Administration können die Zugriffsrechte sehr flexibel vergeben werden. Theoretisch kann von jeder Bedienstation auf jeden PC / Server zugegriffen werden. So stehen dem Bediener vor Ort eine Vielzahl von Informationen zur Verfügung, um den Produktionsprozess sicher zu steuern.

Reduzierung der Hardware-Kosten:

Durch das Zusammenlegen mehrerer physikalischer PCs zu virtuellen Rechnern / Sessions auf einem Netzwerk wird zwangsläufig der Hardware-Bedarf verkleinert. Zudem werden mehr Thin Clients oder PDAs als vollwertige PCs benötigt.

Kostenreduktion durch verringerten Zeitaufwand:

Der Zeitaufwand für Backups und Updates wird deutlich verringert, da diese nun zentral für alle virtuelle Stationen durchgeführt werden – statt wie bisher für jeden einzelnen physikalischen Rechner. Zusätzlich verringern sich die Wartungskosten durch eine zentrale Verwaltung: Server können via Remote-Bedienung konfiguriert werden.

Erhöhte Sicherheit:

Die zentrale Verwaltung der Rechte und der Remote-Zugänge bietet grundsätzlich eine höhere Sicherheit als bei dezentralen Strukturen. Manipulationen von außen sind bei Thin Clients, die zentral über einen virtuellen Server geschützt sind, deutlich schwieriger als bei Einzelplatzlösungen.

Erhöhte Verfügbarkeit:

Bei Einzelplatzlösungen ist ein Austausch von Hardware während des laufenden Betriebes nicht möglich – bei virtuellen Server-Client-Strukturen schon.

Erhöhte Flexibilität im laufenden Betrieb:

Sollten im laufenden Betrieb einzelne Clients dazugeschaltet werden, so ist das durch den Start einer virtuellen Session problemlos möglich.

 

FaLang translation system by Faboba